Zwei Kinder spielen mit bunten Bausteinen

Kita und Vorschule

FrĂŒhförderung – ab der Diagnose bis zum Schuleintritt

Unsere FrĂŒhförderinnen sind ausgebildete Blinden- und SehbehindertenpĂ€dagoginnen. Sie betreuen Ihr Kind vom Zeitpunkt der Diagnose bis zum Schuleintritt. Sie geben Ihnen regelmĂ€ĂŸig zu Hause oder in der Kita Rat und die richtigen Hilfen an die Hand, bereiten Ihr Kind durch gezielte Förderung auf die Kita und die Schule vor und begleiten seine Entwicklung. Sie beraten sowohl Sie als Familie als auch die PĂ€dagoginnen und PĂ€dagogen im Kindergarten und in der Grundschule, wie Ihr Kind erfolgreich lernen und sich gut entwickeln kann.

Die FrĂŒhförderung umfasst vor allem

  • die spielerische Förderung des Kindes
  • UnterstĂŒtzung des Kindes, seine Umwelt mit allen Sinnen zu erfassen
  • Auswahl und Anpassung von geeignetem Material zum Spielen und BeschĂ€ftigen
  • kostenlose Hausbesuche
  • Beratung der Eltern
  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Beratung bei der Auswahl von Hilfsangeboten und der passenden Kita beziehungsweise Schule
  • Zusammenarbeit mit anderen FrĂŒhförderstellen und Therapeuten

Vorschule

Im Vordergrund der Vorschulischen Förderung steht die Freude am Lernen und die Entwicklung von Selbstvertrauen und SelbstĂ€ndigkeit. Die Kinder entfalten ihre FĂ€higkeiten auf allen Ebenen: Im Kontakt mit anderen, im Denken, FĂŒhlen und in der Bewegung.

Unsere Schwerpunkte in der pÀdagogischen Arbeit sind:

  • Sprachförderung und Musik
  • Sensibilisierung der Körperwahrnehmung durch Bewegung
  • Förderung der Wahrnehmung (hören, tasten)
  • Erlernen von Lebenspraktischen FĂ€higkeiten (LPF)
  • Orientierung und MobilitĂ€t (O&M)

Zur UnterstĂŒtzung stehen viele verschiedene blindenspezifische Fördermaterialien zur VerfĂŒgung. Wichtig sind uns strukturierte AblĂ€ufe im Tagesgeschehen, denn Sie geben den Kindern Halt und Orientierung. Hierzu gehören:

  • Mahlzeiten
  • Spielzeiten
  • Arbeitsphasen
  • Gruppenaktionen

Die Kinder in der Vorschulischen Förderung nehmen bereits aktiv am Leben der Grundschule teil.

Top